Zimbra auf Ubuntu Server 8.04

  • Server mit ssh-Server option installieren
  • apt-get install curl fetchmail libpcre3 libgmp3c2 libexpat1 libxml2 libtie-ixhash-perl
  • apt-get install libstdc++5 libltdl3 libperl5.8
  • IPV6 abschalten
  • vi /etc/modprobe.d/aliases
  • aus alias net-pf-10 ipv6 wird alias net-pf-10 off ipv6
Gudrun
Stefan
  • Krubestein
    • Jäger
    • Stufe 69
    • Kräuterkunde & Kürschnerei
  • Fluxa
    • Jägerin
    • Stufe 62
    • Kräuterkunde & Alchimie
  • Kreola
    • Hexenmeisterin
    • Stufe 24
    • Bergbau & Ingenieurskunst
  • Pior
    • Priester
    • Stufe 35
    • Bergbau & Juwelenschleifer
  • Quenturine
    • Schamanin
    • Stufe 26
    • Kürschnerei & Lederverarbeitung
  • Schluppy
    • Krieger
    • Stufe 71
    • Bergbau & Schmiedekunst
  • Quenturis
    • Paladin
    • Stufe 26
    • Bergbau & Kräuterkunde
  • Rejana
    • Magierin
    • Stufe 35
    • Schneiderei & Verzauberkunst
  • Schirko
    • Druide
    • Stufe 8
    • Noch & Nichts
Thunderbird und Google Kalender

Nicht nur eMail lässt sich super mit Thunderbird verwalten, auch der Kalender den Google anbietet kann man mit Hilfe einiger Add-Ons sehr gut integrieren.

Kalender Erweiterung Lightning:
https://addons.mozilla.org/de/thunderbird/addon/2313

Provider für Google Kalender:
https://addons.mozilla.org/de/thunderbird/addon/4631

Beide Add-Ons der Reihe nach installieren. Dann geht es daran den Kalender von Google in Lightning zu importieren.

  • Thunderbird auf die Kalenderansicht umschalten
  • Im Menü Kalender --> Neuer Kalender
  • Es öffnet sich der Kalender Wizzard
  • Wir wählen im Netzwerk und weiter gehts
  • Format: Google Kalender
  • Die URL kann man sich im Webkalender kopieren, es handelt sich dabei um die XML Adresse des Kalenders. (Einstellungen --> Kalender --> Auf den Namen des Kalenders --> Am Ende steht die Kalenderadresse --> Orangenen Button mit XML drauf rechts klicken und Adresse kopieren --> Fertig)
  • Nachdem es weiter ging gibt man noch Username und Passowrt ein überlegt sich ob man diese Daten speichern will
  • Dann noch dem kalender einen Namen geben und eine Farbe, und ob man sich an Termine erinnern lassen möchste
  • Das was dann auch schon
  • Jetzt kann man in den Kalender schreiben, und auch aus ihm lesen
Was der Google Kalender nicht kann das sind Aufgaben, dafür gibt es aber eine Lösung mit dem Add-On Sync Kolab. dazu werde ich mal noch einen Eintrag machen, wenn ich Zeit habe.
Samba Fehlermeldungen nach IP Umstellung

Wenn man die IP-Adresse eines Servers auf dem auch Samba läuft ändert, so behält sich Samba diese Informationen aber weiterhin in seinen auf Platte liegen Files. Das ist sehr lästig weil es vom nmbd immer wieder Fehlermeldungen im Logfile gibt. Samba sucht dann unter der alten IP-Adresse nach einem Domain-Master-Browser.

Bei SLES9 liegen die zu löschenden Dateien in /var/lib/samba und heißen browse.dat wins.dat. Beide kann man bei runtergefahrenen Diensten gefahrlos löschen da sie beim nächsten neustart wieder erstellt werden.
Spiegeln von SLES9 Updates

Um auch SLES9 Systeme auf einem aktuellen Stand halten zu können, die keinen direkten Zugriff auf das Internet haben, besteht die Möglichkeit die Updates per wget zu spiegeln.

wget -R "index*" -b -o /data/novell-updates/SLES9/SLES9-update.log -i /data/novell-updates/SLES9/wget.liste -m --http-user=DEIN-USER --http-password=DEIN-PASSWORD

der Inhalt der wget.liste sieht so aus:

https://you.novell.com/update/i386/update/SUSE-CORE/
https://you.novell.com/update/i386/update/SUSE-SLES/
https://you.novell.com/update/x86_64/update/SUSE-SLES/
https://you.novell.com/update/x86_64/update/SUSE-CORE/

Wenn die Daten das erste mal abgeholt werden dauert es ca. 1 -2 Wochen! Da die Verbindung zu dem Novell Server doch sehr langsam ist.
Thunderbird und Google Mail

Ist eine sehr schöne Kombination. Es gibt nur ein Problem. Löscht man eine E-Mail, wird diese ja in den IMAP-Papierkorb verschoben. Auf dem IMAP-Konto hat das die Auswirkung, dass ein neuer Ordner angelegt wird, der so heißt, wie der Papierkorb Ordner - es sei denn man nennt diesen Trash. Ist dies aber nicht der Fall, hat man doppelte Ordner für ein und die selbe Aktion. Löscht man auf der Oberfläche wird der eine Ordner verwendet, löscht man im Thunderbird wird der andere benutzt.

Das kann man durch hinzufügen einer Einstellung im Thunderbird korrigieren. Und zwar wie folgt.
Diese Anleitung gilt für die Windows Version von Thunderbird 2.0.0.xx:
  • Extras(Linux: Bearbeiten) --> Einstellungen --> Knopf Erweitert --> Konfiguration bearbeiten
  • Es poppt ein Fenster about:config auf, wie beim Firefox
  • Jetzt muss man herausfinden unter welcher laufenden Nummer das Google eMail Konto intern geführt wird.
    • Einfach mal in das Feld Filter eingeben: mail.server.server dann kann man herausfinden welches Konto das Google eMail Konto ist.
  • Wenn man weiß welche laufende Nummer man braucht, kann man einen neuen Wert eintragen:
    • Rechte Maustaste --> Neu --> String: mail.server.server2.trash_folder_name --> ok --> [Gmail]/Papierkorb
Das war es noch nicht ganz. Man sollte jetzt Thunderbird einmal neu starten danach wird der Papierkorb noch nicht an der richtigen Stelle sein. Man sollte eine eMail löschen und Thunderbird wiederum neu starten. Wenn man das ganze zwei bis drei mal gemacht hatte, sollte der Gmail Ordner das Papierkorb Symbol erhalten haben.
Man kann dann den von Thunderbird erstellten Trash-Ordner wieder löschen.

Alternativ:
Es gibt auch ein Add-On für den Thunderbird welches das alles auch automatisch erledigen soll. Leider wird hierbei kein Pfad für den Papierkorb gesetzt. Es werden nur die Einstellungen für IMAP und SMTP korrekt eingerichtet.
https://addons.mozilla.org/de/thunderbird/addon/6381
Tunnel Club Hamburg

Am Freitag war Partytime angesagt. Nach langer Zeit wollte ich mal wieder in so eine richtige Techno Disco. Als Wiedereinstieg wollten wir ins Gleis 4 in Elmshorn. Als wir in dem Laden waren mussten wir feststellen das dieser doch nicht ganz unseren Vorstellungen entsprach. Doch ein wenig sehr klein.

Wir sind dann doch noch nach Hamburg gefahren, und wollten da in der nähe der Reeperbahn nach einem vernünftigen Club ausschau halten. Zuerst haben wir nix gefunden was Heidi und mir zugesagt hat, doch dann:

Der Tunnel Club hat es uns angetan. Aber erst ein freundlicher Taxifahrer konnte uns sagen wo wir den finden. Als war da angekommen waren gab es eine lange Schlange vor dem Eingang. Es war ungefähr viertel nach elf und jetzt schon voll? Sollten wir jetzt hier ne Stunde warten um rein zukommen? Wohl kaum, es zeigte sich der Laden hatte noch gar nicht richtig auf und wir waren die ersten die rein wollten.

Nach einer weiteren viertel Stunde und 10 € Eintritt waren auch wir im Tunnel Club. Ein Gebäude mit sehr verwinkelten Ecken echt ideal für so einen Club. Es gibt überall gemütliche Sofas auf denen man abhängen kann und die Musik nicht so laut ist das man sich nicht mehr unterhalten kann. Terrassenheizstrahler erzeugen schon eine fast gemütliche Atmosphäre. Die Jacken an der Garderoben für einen Euro abgegeben und ab zum Dancefloor.

Ein Hammer Sound solche Bässe hätte ich auch gerne zu Hause, da würden sich die Nachbarn freuen. Da muss man sich erstmal wieder drann gewöhnen. Aber die Beats reisen einen doch gleich mit und man kann nicht mehr still stehen. So nach und nach füllt sich der Laden und die Tanzfläche. Als wir die erste Pause machen ist es schon ein Uhr, und wir hatten schon bedenken ob wir es bis zwölf Uhr aushalten würden.

In der Pause haben wir uns eines der bequemen Sofas ausgesucht und gestaunt das der Sound doch so laut ist das man fast gar nix mehr hört. Es dauert eine weile dann kommt so langsam das Gehör wieder. Wir haben uns dann noch jeder eine Dose Tunnel Energie Drink rein getan, die Dose zu 3,50 € nicht gerade ein Schnäppchen. Ich würde sagen Hauptbestandteil sind Gummibärchen, so jedenfalls schmeckt das Zeug. Dann auf zur zweiten Runde.

Auf dem zweiten Dancefloor, dem Bunker Floor, war auch ganz schön was los, und wir haben dort erstmal ein wenig die Arme und Hüften geschwungen. Zurück auf dem Hauptdancefloor hat dann nach kurzer Zeit Patrick Bunton aufgelegt der dann deutlich besser war als der erste DJ. So haben wir es noch 2:30 Uhr ausgehalten.

Insgesamt muss ich sagen, dass ich da unbedingt nochmal hin muss, Heidi ging es auch so. Ich hoffe Conny ist beim nächsten mal auch dabei, dass wäre was für Dich gewesen Conny.
Drum 'n' Base

Auf der Suche nach guter Musik finde ich immer wieder echt gute Sachen bei MySpace.com kann man echt nur empfehlen wenn man Musik sucht die nicht jeden Tag in den Charts laufen. Last.fm wäre auch noch eine Plattform wo es nur um Musik geht. Eine Suche auf dieser Seite führt garantiert zu einem Ergebnis.

Hier also mal der Link zu DJ nu:tone

Wenn ihr die Seite aufmacht wird dort gleich die passende Musik von ihm gespielt, also Lautsprecher an und den Regel auf volle Pulle!

Ich werde versuchen noch ein paar dieser Musiker zu finden und sie in meinem Blog zu verlinken.
Maße!

Jetzt ist es offiziell ich bin im Fitnessstudio Mitglied geworden. Als Erfolgskontrolle für mich werde ich meine aktuellen Maße veröffentlichen.
Datum Hals Oberarme Brust Bauch Hüfte Oberschenkel Gewicht
27.02.2008 45 cm L:39 cm R:40 cm 125 cm 122 cm 114 cm L:80 cm R:79 cm 128 kg
14.08.2009 42 cm L:40 cm R:41 cm 119 cm 112 cm 109 cm L:69 cm R:70 cm 117 kg
Sport tut gut?

Gestern am Freitag war ich zum zweiten Probetraining bei Go-Sports in Elmshorn. Ich habe den Kurs Hot Iron besucht. Und was soll ich Euch erzählen, es war schon ganz schön heftig für jemanden wie mich der ganz untrainiert ist. Ich habe die Zähne zusammengebissen und durchgehalten.

Aber einen schönen Muskelkater habe ich heute trotzdem. Ich werde wohl erstmal ein wenig mehr Kondition aufbauen, und den ein oder anderen Muskel kennen lernen, und dann den Kurs regelmäßig besuchen. In der Gruppe gibt man sich doch mehr mühe und gibt nicht so schnell auf. Wie ich noch erfahren habe leitet sonst ein anderer Trainer den Kurs, mit diesem wäre der Einstieg wohl etwas schmerzhafter geworden.
Sport tut gut

Gestern am Dienstag war ich nach sehr langer Zeit mal wieder in einem Fitnessstudio. Bei Go-Sports in Elmshorn habe ich ein Probetraining absolviert. Das hat mir schon ganz gut gefallen, wobei ich jetzt noch nicht sagen kann ob mir das auch auf dauer Spaß machen wird. Ich werde am Freitag ein zweites Probetraining machen können, und dabei dann den Kurs Hot Iron besuchen.

Beim Hot Iron geht es um das Gruppen-Hantel-Work-Out zur Musik für den ganzen Körper. Ich erhoffe mir davon das es in der Gruppe doch mehr Spaß machen wird als so ganz für sich alleine an den Geräten. Da kann man sich auch gerne mal selber bescheißen.

Montags steht dann Wirbelsäulengymnastik an, ich hoffe das wird nicht ganz so langweilig. Ich bin auf jeden Fall offen.
Techno in Hamburg

Wie ich jetzt feststellen konnte bin ich doch nicht der letzte Technofreak in Hamburg und Umgebung. Grüße an Heidi und Conny. Jetzt bin ich auf der Suche nach Events in dieser Richtung. Mir ist schon klar das es viele Facetten von Techno gibt eine würde mir schon reichen, ich bin da sehr flexibel.

Ein paar Seiten mit Events habe ich schon gefunden, trotzdem könnt Ihr mir gerne weitere zukommen lassen:

Ich denke wir werden Ende März einen Abstecher in die Szene machen und dann sehen wie das Disko Feeling dann so ist. Ich vermute mal das man da ganz neu und unbefangen wieder anfangen muss.