Jahresabschluss 2016 – Resümee der abgelaufenen Session

Das Jahr 2016 neigt sich dem Ende, und auch ich möchte die Gelegenheit nutzen auf das vergangene Jahr zurück zu schauen. Gleich vorweg kann ich sagen das ich auch nächstes Jahr dem RC-Car-Hobby frönen werde.

Vor dem 1:8er Sessionauftakt, fanden noch ein paar Mini Buggy Rennen statt. Das Rennen in Wasbek wie auch das Rennen im RC-Glashaus haben beide sehr viel Spaß gemacht. Wenn auch der Reiz beim Fahren nicht der gleiche ist wie wenn man mit einem 1:8er Modell unterwegs ist. Deswegen soll es in diesem Blog-Post auch hauptsächlich um 1:8 gehen.

Die Session begann zum BIG Hamburg WarumUp, das RC Event im Norden an dem man teilnehmen muss. Und auch ich wollte mit meinem Team C T8Ev3 mitfahren. Wie so oft hat mich das Auto im Stich gelassen, und hat mal wieder irgendein Teil von sich geworfen. Das hat dann dazu geführt das ich mir einen Mugen MBX7-R gekauft habe, eine Entscheidung die ich nicht bereuen sollte.

Das nächste Event war der 1. SK-Lauf beim MAC Uetersen e.V., bei dem ich bereits Mitglied geworden bin. Der Samstag war ganz prächtig, und am Sonntag konnten wir gerade ebenso die Vorläufe durchziehen. Es hat dann nicht mehr aufgehört zu regnen. Dabei war ich mit meinem Mugen sehr gut unterwegs.

Aber nochmal ein Stück zurück, Mitglied beim MAC Uetersen e.V.? Ja ich habe für mich festgestellt, dass es für die 1:8er Buggys die meisten Rennstrecken im Norden gibt. Alleine 4 Stück sind in maximal 1¾ Stunden zu erreichen, leider sieht das im Maßstab 1:10 ganz anders aus. Dazu kommt das die Sundaydriver nicht erwarteten Zulauf erhalten haben, und wir dann fast immer alleine unsere Rennen gefahren sind. Ich für mich habe gemerkt das mir Rennveranstaltungen den meisten Spaß bringen, und dazu braucht es mehr als drei Fahrer.

Der MAC Uetersen e.V. hat im Laufe des Jahres einige neue Mitglieder erhalten, und ich habe versucht an jedem Arbeitsdienst teilzunehmen und zu helfen. Leider habe ich zum Ende des Jahres ein paar Veranstaltungen gehabt die mich an den Arbeitsdiensten im Herbst verhindert haben. Nächstes Jahr bin ich wieder am Start.

Also auf zu den nächsten Events, dass waren die Läufe des SH-Cups. B.O.C. Kiel, Schietschmiter Bistensee und BIG Hamburg. Und es gab noch einen SK-Lauf beim BIG Hamburg. Ich habe mich sehr gefreut den 1. Platz im SH-Cup zu belegen, und ja mir ist klar das wenn Heino beim BIG Hamburg gefahren wäre, ich den 2. Platz gemacht hätte. Aber im Rennen ist es halt so, dass nur der 1. Ist der auch 1. ist. Der Pokal wird immer einen Ehrenplatz auf dem Wohnzimmerschrank haben.

SK-Läufe: Warum gibt es nur zwei SK-Läufe für die Elo-Buggys im Sportkreis Nord? Beim B.O.C. Kiel wird Elektro erst gar nicht ausgeschrieben, bzw. scheint es so zu sein das Elo-Buggys nicht wahrgenommen werden. Warum man bewusst auf Startgelder verzichtet ist mir schleierhaft. Nichts anders beim RMC-Wolfsburg, hier habe ich vorab angefragt wie es den mit den Elos aussieht. Mir wurde dann mitgeteilt, dass die Elo Klasse nicht ausgetragen wird, weil es zu wenig Teilnehmer gibt. Aber eigentlich konnte das keiner wissen, da die Klasse OR8EB ja gar nicht ausgeschrieben wurde.
Dazu hätte ich einen Vorschlag: Warum schreibt ihr die Elo Buggys nicht unter der Bedingung aus, das mindestens 8-10 Teilnehmer teilnehmen? Ganz einfach, und wenn es zu wenige Nennungen gibt dann kann die Klasse mit einer für alle klaren Begründung abgesagt werden.

Bedanken möchte ich mich noch bei Heino und Florian Müller, die stets mit Tipps und Tricks geholfen haben meinen Fahrstil zu verbessern und auch das eine oder andere Ersatzteil zur Verfügung hatten. Detlef Henning und René Sagawe mit der ständigen Unterstützung, danke Jungs. Allen Vereinen und Helfern die jedes der Events erst möglich gemacht haben.

Ausblick 2017: Auch nächstes Jahr werde ich versuchen meinen 1. Platz aus dem SH-Cup zu verteidigen. Das wird nicht einfach werden, da ich jetzt schon weiß das auch alle anderen ihr Bestes geben werden. Alle SK-Läufe die Ausgetragen werden. Und dann möchte ich an der DM im Czypodrom teilnehmen. Parallel werde ich in die 1:8er Onroader Szene einsteigen und mal sehen an welchen Events ich mit dem Mugen MGT7 teilnehmen kann.