Megadrom Winter Series – Formel 1

Im Winter kann man nicht draußen fahren…deswegen bin ich im Winter immer im Megadrom die RC-Halle des RC Team Nord. Dort kann man Onroad und Offroad mit 1:10er Modellen fahren. Ich hatte mir schon zu Anfang des Jahres einen Xray X1 2017 gekauft. Der wurde jetzt im Winter so richtig rangenommen. Ich bin ca. 250 Akku-Ladungen gefahren.

Die Winter Serie im Megadrom besteht aus vier Rennen. Leider konnte ich am ersten Rennen nicht teilnehmen, aber die anderen 3 Rennen habe ich bestritten. Im ersten Rennen wurde ich gerade so dritter Und wurde vom ersten (Mirko Johne) einmal überrundet. Also habe ich mich richtig reingehängt und wollte beim nächsten Mal wirklich besser werden.

Etliche Setup-Optionen wurden durchprobiert, keine führte zu einem echten Erflog. Meine Rundenzeiten bewegten sich im Schnitt bei 15,3 Sekunden. Die guten fahren im Schnitt 14,5er Zeiten. Zu dem Zeitpunkt habe ich nicht mal eine 14,999 geschafft. Somit war klar da muss ein krasser Schnitt her. Und das war das Fenix Alu-Chassis in schmal. Dieses wurde bei Kleinkram zusammen mit dem passenden Motorpod bestellt und eingebaut. Schon mit dem ersten Akku bin ich eine 14,7 gefahren, ohne dass ich jetzt meinen Fahrstiel geändert hätte. Noch nie hat mich eine solche Änderung so weit nach vorne gebracht. Dazu kommen noch Änderungen der Seitenfedern und diversen anderen Anpassungen.

Mit diesen Setup-Änderungen ging es in die dritte Runde. Und zack, ich war sehr sicher auf Platz 2 Unterwegs und konnte sogar Mirko auf seinem ersten Platz ins Schwitzen bringen. Im dritten A-Finale lag ich nur 3 Sekunden hinter Mirko, und dass bei sieben Minuten Rennzeit. Wow war ich gefläscht und wie auf RC-Wolke-7. Auf einmal wollte jeder wissen wie ich das gemacht habe. Und ich hatte eine neue bisher unbekannte Zielscheibe auf dem Rücken, jeder wollte jetzt gegen mich fahren. Ein schönes Gefühl.

Nach meinen beiden ersten Rennen, und vor dem ersten Rennen zeigte die Gesamtrangliste das, wenn ich noch einen zweiten Platz im vierten und letzten Lauf machen würde in der Gesamtrangliste auf Platz zwei kommen würde. Und die Pokale sehen sehr geil aus!

Das letzte Rennen war am 4. März. Leider war es sehr kalt in der RC-Halle was nicht für guten Grip spricht. Mit kalt meine ich 6°C plus bei Außentemperaturen von 8°C minus! Na ja was muss das muss. Ich bin zwar als Favorit ins Rennen gestartet konnte mich aber nicht richtig konzentrieren und habe einen Fehler nach dem anderen gemacht. Hochmut kommt vor dem Fall, ja sorry immer diese doofen Sprüche. Ich war nicht richtig gut drauf deswegen reichte es am Ende nur zu Platz 2. Was mir aber den Gesamtrang zwei einbrachte.

Ich habe mich sehr gefreut über den zweiten Platz in der Gesamtrangliste. Der Pokal hat einen Ehrenplatz bekommen. Er ist hart erkämpft, nicht unbedingt auf der Rennstrecke aber in langen Setup-Sitzungen. Damit ist mal wieder beweisen, Setup machen hilft doch um schneller zu werden. Eine gute Linie aber auch.

Links der Pokal für die Gesamtrangliste, rechts die Gewinnerplatte für das Rennen vom Sonntag


Sehr zufrieden mit meiner Leistung